Westfalenfleiß im Preußenstadion

Westfalenfleiß GmbH freut sich über Einladung ins Preußenstadion

Wenn der SC Preußen 06 e.V. Münster am kommenden Sonntag (14 Uhr) an der Hammer Straße auflaufen und auf den VfL Osnabrück treffen wird, soll das gesamte Preußenstadion in Schwarz-Weiß-Grün erstrahlen. Erstmals in der Geschichte des prestigeträchtigen Duells müssen die Niedersachsen in der Domstadt – aufgrund eines Gästeausschlusses – ohne eigene Anhänger antreten. Der SC Preußen will diese Gelegenheit nutzen, um die Westfalenfleiß GmbH am 29. Spieltag in die Westkurve einzuladen. Rund 300 Mitarbeiter des gemeinnützigen Unternehmens sollen während des besonderen Kräftemessens live mitfiebern dürfen und einen unvergesslichen Fußballtag erleben.

Westfalenfleiß GmbH: „Wir sind Preußen!“

„Auch wenn wir den Gästeausschluss beim Derby ausdrücklich bedauern, freuen wir uns, die beiden sozialen Projekte aus Münster unterstützen zu können und bei uns willkommen zu heißen“, freuen sich Vorstandsmitglied Siggi Höing und Sponsorenbetreuer Dirk Kugel über den hoffentlich lautstarken Besuch der Westfalenfleiß-Mitarbeiter/-innen, die dem traditionsreichen Aufeinandertreffen ebenfalls mit Spannung entgegenfiebern: „Uns bedeutet das sehr viel. Manche haben auch eine Dauerkarte und fahren auch zu Auswärtsspielen. Fußball ist uns sehr wichtig und wir werden uns diesen besonderen Stadionbesuch auf keinen Fall entgehen lassen.“ Bei der Westfalenfleiß GmbH entfachen die Adlerträger eine große Begeisterung und genießen einen hohen Stellenwert. Umso schöner ist die Tatsache, dass alle Interessierten am Sonntag an die Hammer Straße zu Gast sein dürfen, um ihrer Leidenschaft nachzugehen und am Ende des Kräftemessens hoffentlich drei schwarz-weiß-grüne Punkte bejubeln können.