Sponsoren Portrait: Amendt Gebäudereinigung

Gebäudereinigung Amendt: Eine saubere Sache

Während eines Stadionbesuchs an der Hammer Straße schweift der Blick schon einmal durch das alte Rund, die vielen Nebenschauplätze und verschiedenen Banden werden in einer ruhigen Minute unter die Lupe genommen. Und bei einem genaueren Blick in die Ostkurve bleibt das Auge schnell an einer Werbebande hängen: „Ihr Gebäudedienstleister“ prangt groß in blauer Schrift auf weißem Grund und vermittelt gleich beim ersten Hinschauen eine unmissverständliche Botschaft: Bei der Amendt Gebäudereinigung und Dienstleistungsservice GmbH steht der Kunde im Mittelpunkt. Bei allen Aufträgen stehen die Wünsche und Interessen im Vordergrund und werden durch den zuverlässigen und leistungsstarken Partner wunschlos erfüllt. Davon können auch die Preußen ein Lied singen: Seit 2013 kümmert sich das Unternehmen Amendt um die Sauberkeit in der Geschäftsstelle und den YOUNGSTARS-Kabinen, darüber hinaus liegt der Winterdienst rund um das Stadionareal in Amendts Händen.

Dabei gehören vor allem der Winterdienst sowie die Gebäude- und Solarreinigungen im privaten, gewerblichen und industriellen Bereich zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Weitere Dienstleistungen rund um die Reinigung und Sanierung runden das Portfolio der Gebäudereinigung und Dienstleistung GmbH ab. „Wir sind sehr verantwortungsbewusst, flexibel und jederzeit erreichbar“, kennt Geschäftsführer Mario Amendt die Stärken seines Unternehmens, das seit 35 Jahren Erfahrungen in Münster, Telgte, Warendorf und Umgebung sammelt und sich bis zum Meisterbetrieb mit über 200 Mitarbeitern entwickelt hat. Dabei achtet Mario Amendt besonders darauf, dass alle angestellten Fachkräfte ein hohes Maß an Professionalität und Sorgfalt an den Tag legen, um in Sachen Sauberkeit erster Ansprechpartner zu sein.

Und aus diesem Grund setzt die Amendt Gebäudereinigung – ebenso wie der SC Preußen – auch auf Pferde aus dem eigenen Stall: Als Meisterbetrieb bildet das Unternehmen Fachkräfte selbst aus, unterstützt darüber hinaus die NRW-Initiative „Jugend in der Arbeit“. Eine Philosophie, die zur leistungsorientierten Nachwuchsförderung der YOUNGSTARS passt. Und die Lokalverbundenheit des Unternehmens, das seit 1979 in der Domstadt ansässig ist, spielt nicht nur bei den Aufträgen eine Rolle, sondern ist eben auch hauptverantwortlich dafür, dass Mario Amendt das Preußenstadion schon seit Kindertagen kennt: „Ich gehe schon seit Jahrzehnten ins Stadion, da ist die große Verbundenheit zum Verein entstanden“, kann der Geschäftsführer seine Arbeit und seine Vereinsliebe seit 2013 auch unter einen Hut bringen – und wird auch in dieser Saison bei fast jedem Heimspiel selbst im Stadion sein, um die Preußen zu sehen.